Niki de Saint Phalle

Mit ihren leuchtend bunten Polyester-Plastiken, insbesondere ihren Nanas, wurde sie international berühmt. Diese Frauenbilder haben innerhalb der modernen Kunst die ebenso herausragende wie isolierte Position der französisch-amerikanischen Künstlerin Niki de Saint Phalle begründet. Ihre Bildwelt schert sich nicht um gängige Schönheit, Gediegenheit oder Harmonie, sondern sie ironisiert gesellschaftliche Normen. Trivialkunst und Kitsch stehen ebenso Pate wie hehre Größen der Kulturgeschichte, Boulevardpresse und Comic. Ein faszinierendes Werk, dessen Wurzeln allerdings in einer frühen persönlichen Katastrophe liegen. „Ich umarme die Kunst als meine Erlösung und Notwendigkeit“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − dreizehn =